Wo bleibt der Mensch? Eine offene Podiumsdiskussion!

Wann? 23.10.2019, Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr
Wo? Großer Rosensaal, Fürstengraben 27, Jena

Nur vier Tage vor der Thüringer Landtagswahl trifft sich das Who’s Who der thüringischen Gesundheitsversorgung zur Diskussion:
– Die thüringische Gesundheitsministerin, Heike Werner (Die Linke)
– der Kaufmännische Vorstand des Universitätsklinikums Jena, Brunhilde Seidel-Kwem
– der Geschäftsführer des Helios-Klinikums Erfurt, Florian Aschbrenner
– der Vorsitzende des Vereins Demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää), Peter Hoffmann
– und eine Vertreterin der Pflege direkt aus Jena, Ellen Ost!

Unser Moderator, der Krautreporter Christian Gesellmann wird durch den Abend führen. Zunächst wollen wir die Diskutant*innen und ihre Ansichten in kurzen Einzelgesprächen kennenlernen. Dann soll es direkt in die Diskussion gehen – Kann das Gesundheitssystem marktwirtschaftlich gedacht werden? Was ist besser – privates oder öffentliches System? Wie steht es mit den Arbeitsbedingungen? Und wie sieht die Zukunft des Gesundheitssystems aus?

Dabei haben wir als besonderes Schmankerl einen freien Stuhl auf dem Podium platziert, auf dem Du Platz nehmen und Dich an der Diskussion für kurze Zeit beteiligen kannst!

Grundlage der Diskussion bildet der 2018 erschienene Dokumentarfilm „Der marktgerechte Patient“ von Leslie Franke und Herdolor Lorenz. Unser Ziel ist es, die komplexen Entwicklungen im Gesundheitssystem verstehbar zu machen und Möglichkeiten der Verbesserung von Patientenversorgung, Arbeitsbedingungen sowie der Selbstbestärkung im System aufzuzeigen.

Die Diskussion soll aufgezeichnet werden, um sie im Anschluss online zu verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.